Zurück zur StartseiteNewsWer wir sindDer mediafon-RatgeberTermine & SeminareHonorare, Empfehlungen, Verträge und TarifeVolltext-SucheInterner Bereich


  Übersicht  

  Allgemein  
  Recht  
  Versicherungen  
  Steuern  
  Archiv  
            
  Newsletter  


Unsere Fundgrube
zu wissenswerten, aber nicht mehr brandaktuellen Meldungen.

Informationen, die längere Zeit gültig bleiben, finden sich übrigens an anderer Stelle: Sie werden kontinuierlich in unseren Ratgeber mediafon eingepflegt.

Allgemeine News (Archiv)

Zurück zur Übersicht

Branchenkonjunktur
IT-Fachkräfte wieder zunehmend gefragt 
Eine erfreuliche Zunahme der Aufträge für selbstständige IT-Fachkräfte meldet die online-Projektbörse GULP. Nach ihren Angaben wurden im ersten Halbjahr 2010 über das Portal Auftragnehmer für mehr als 61.000 Projekte gesucht. Das waren 30 Prozent mehr als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres; im Mai nahmen die Projektanfragen sogar um 45 Prozent zu.

Die Zahl der bei GULP registrierten Projektanfragen war nach dem bisherigen Höhepunkt im Sommer 2008 (14.000 monatliche Anfragen) auf rund 7.500 im Sommer 2009 gesunken und steigt seit November 2009 wieder kontinuierlich an. Im März 2010 erreichte der aktuelle Boom mit 11.794 Anfragen seinen vorläufigen Höhepunkt.

Die am häufigsten nachgefragten Fähigkeiten bezogen sich bei den Betriebssystemen auf Windows, bei den Programmiersprachen auf Java, bei den Datenbanken auf Oracle. Bei SAP-Modulen ging es in erster Linie um R/3 (Finanzwesen). Die mit Abstand höchsten Stundensätze wurden im Bereich der SAP-Module (83 – 93 €) angeboten.

Parallel dazu nahm auch die Zahl der ausgeschriebenen festen Stellen zu: Auf gulp.de sind derzeit täglich mehr als 1.000, zeitweilig sogar 1.400 offene Stellen ausgeschrieben. Nach Angaben des BITKOM-Präsidenten August-Wilhelm Scheer sind in der IT-Branche derzeit mehr als 20.000 feste Stellen unbesetzt.

GULP erklärt sich den Boom damit, dass viele Unternehmen in der Krise IT-Projekte ausgesetzt haben, die sie jetzt angesichts der positiven Konjunkturerwartungen wieder neu anschieben. Zusätzlich werde der Fachkräftemangel immer stärker spürbar, heißt es in der GULP-Pressemitteilung.

(01.07.2010)

Verweise zu diesem Artikel:
Die GULP-Pressemitteilung vom 1.7.2010
Genaue Zahlen aus dem GULP-IT-Projektmarktindex

Auf Sozialen Netzwerken posten:
Zum Seitenanfang

Meldung versenden   |    Druckversion dieser Seite   |   Impressum