Startformalitäten

Vor die selbstständige Arbeit hat der Gesetzgeber die Bürokratie gesetzt. Aber keine Bange: Sooo schlimm ist das auch wieder nicht. Und da die Behörden inzwischen recht rücksichtsvoll mit Selbstständigen und vor allem mit Existenzgründerinnen umgehen, macht es meist auch nichts, wenn man den einen oder anderen vorgeschriebenen Schritt mal versäumt. In der Regel bekommt man dann erst mal ein freundliches Schreiben. Wer allerdings auch solche Mahnungen ignoriert, muss mit Problemen rechnen.

Nur zwei Dinge sollte man auf keinen Fall versäumen: Wer mit selbstständiger Arbeit nennenswerte Mengen Geld verdient und im nächsten Jahr keine Steuererklärung macht, begeht schlicht und einfach Steuerhinterziehung. Und die ist richtig strafbar. Ebenfalls unangenehm wird es, die Krankenversicherungspflicht für Selbstständige zu ignorieren.

Entscheidend für den Umfang der sonstigen Bürokratie - nicht nur in der Startphase - ist die Frage, ob es sich bei meiner Tätigkeit um einen freien Beruf, ein Gewerbe oder ein Handwerk handelt, und ob ich im gewerblichen Bereich als Kaufmann oder als Kleingewerbetreibender einzustufen bin. Wer das noch nicht weiß, sollte sich zunächst einmal in das Kapitel "Statusfragen" begeben.

Je nach Status sind zum Start folgende Schritte obligatorisch:

Auch wenn diese Meldepflichten lästig sind, sollten sie doch niemanden davon abhalten, noch ein paar weitere Schritte im eigenen Interesse zu erwägen, nämlich Mitglied in einer Berufsorganisation und/oder Gewerkschaft zu werden und als Publizistin oder Künstler einen Vertrag mit einer Verwertungsgesellschaft abzuschließen.

Und vielleicht kommen wir irgendwann auch einmal so weit wie das Nachbarland Österreich: Dort können Solo-Selbstständige seit Juli 2017 die Anmeldungen komplett über einen "One-Stop-Shop" erledigen. Das heißt: Bei der eGründung für Einzelunternehmen müssen die verschiedenen Behörden und Sozialkassen nicht mehr einzeln kontaktiert werden.

Grundinformationen zum Thema Weiter im Haupttext Detailinformationen zum Thema
Der Start
Starthilfen der Arbeitsagentur
Bitte schalten Sie JavaScript ein!
Gewerbeanmeldung
Anmeldung beim Finanzamt
Fragebogen zur steuerlichen Erfassung
Mitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer
Eintrag im Handelsregister
Meldepflichten für Arbeitgeber
Formalitäten im eigenen Interesse



© 2017 mediafon
Quelle: www.mediafon.net//ratgeber_haupttext.php3?id=40e181e01e269&view=print&si=5a064c3b23c5c&lang=1
Druckdatum: 20.11.2017, 16:25:19