Zurück zur StartseiteDer mediafon-Ratgeber


  Inhalt  

  Über diesen Ratgeber  
  Suche  
  FAQ  
  Gebrauchsanweisung  
  Fehlermeldungen  


Der Start
Statusfragen
Das Geschäft
Diverse Alltagsfragen
Kooperation
Gewinnsteuern
Steuererklärung selber machen?
Der Ablauf des Steuerverfahrens für Selbstständige
Gewinnermittlung
Einkommensteuer und Steuerformulare
  
Die verschiedenen Einkunftsarten
  
Negative Einkünfte?
  
Sonderausgaben, Freibeträge und andere Ermäßigungen
  
Wie viel Einkommensteuer muss ich zahlen?
  
Deutsche Einkommensteuer für Ausländer
Gewerbesteuer
Körperschaftssteuer
Einkommensteuer im Ausland zahlen?
Umsatzsteuer
Sozialversicherung
Geschäftsversicherungen
Urheberrecht
Gesundheit
Interessenvertretung
Anhang

Wie viel Einkommensteuer muss ich zahlen?

Die Einkommensteuer lässt sich leider nicht überschläglich berechnen – zu viele Faktoren spielen da eine Rolle. Für Selbstständige, die keine der zahlreichen Sonderregeln in Anspruch nehmen, berechnet sich die Steuerschuld so:

Aus dem so ermittelten Einkommen ergibt sich nach Abzug der

  • Kinder- und kinderbezogenen Freibeträge (falls deren Ansatz günstiger ist als das Kindergeld)
das zu versteuernde Einkommen, aus dem man mit den Steuerformeln des § 32a EStG die tarifliche Einkommensteuer ausrechnen kann. Dabei bleiben 8.820 € pro Jahr auf jeden Fall steuerfrei; was darüber hinausgeht, muss mit Prozentsätzen versteuert werden, die bei 14 % anfangen und mit der Einkommenshöhe steigen. Diese beiden Schritte kann man sich auch online berechnen lassen mit dem Steuerrechner des Finanzministeriums.

Falls nötig, muss man jetzt noch

Dann endlich weiß man, wie viel man wirklich zu zahlen hat. Aber warum wartet ihr nicht einfach, bis der Steuerbescheid kommt? Wer es vorher ganz genau wissen will, bekommt einen rundum perfekten Steuerrechner auf www.nettoeinkommen.de (Testversion kostenlos, bei Gefallen 24 €).



Grundinformationen zum Thema Weiter im Haupttext Detailinformationen zum Thema
Gewinnsteuern
Deutsche Einkommensteuer für Ausländer
Bitte schalten Sie JavaScript ein!


Druckversion dieser Seite